Druckansicht der Internetadresse:

Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl Interkulturelle Germanistik – Prof. Dr. Gesine Lenore Schiewer

Seite drucken

MA-Doppelabschlüsse „Interkulturelle Germanistik mit internationalen Universitäten

MA-Doppelabschluss "Interkulturelle Germanistik im deutsch-tschechischen Kontext"

Motivation

  • zwei MA-Abschlüsse und Auslandserfahrungen
  • Entdecken eines gemeinsamen bayrisch-böhmischen Kulturraums
  • Studium in einem flexiblen und freien Hochschulsystem in Tschechien
  • Erwerb bzw. Vertiefung von Tschechischkenntnissen

Inhaltliche Schwerpunkte

  • die deutsche Sprache, Literatur und Kultur mit Fokus auf deutsch-tschechische Begegnungen
  • Fremdheit, multikulturelle Identitäten und Mehrsprachigkeit
  • interkulturelle Kommunikationsprozesse in Sprache und Literatur 
  • die deutsche als fremde Literatur und Deutschland als fremde Kultur

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassung setzt voraus, dass der Kandidat/die Kandidatin an der Universität Bayreuth im Masterstudiengang Interkulturelle Germanistik immatrikuliert ist und einen Bachelor-Studiengang in einer germanistischen Studienrichtung als Kernfach abgeschlossen hat. Für Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben nutzen Sie bitte folgende Vorlage: Bewerbungsvorlage Download

Weitere Informationen


MA-Doppelabschluss "Interkulturelle Germanistik/Universität Utrecht"

Zwei MA-Abschlüsse: MasterInterkulturelle Germanistik / Master Intercultural Communication

Motivation

Beide Universitäten haben ein Kooperationsmodell vereinbart,, das als „Stapel-Modell“ bezeichnet wird. Nach diesem Modell werden Studierende im MA Intercultural Communication an der Uni­versität Utrecht eingeschrieben, und – sobald sie das Studium abgeschlossen haben (60 EC) – können sie ihren Bildungsverlauf fortsetzen, indem sie sich im MA Interkulturelle Germanistik einschreiben (Studierende werden den MA Interkulturelle Germanistik in einem Jahr absolvie­ren können).

Nach erfolgreichem Abschluss des MA Intercultural Communication an der Universi­tät Utrecht erhalten Studierende einen Master of Arts nach dem ersten Studienjahr (von der Universität Utrecht auszustellen).

Nach erfolgreichem Abschluss des MA Interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth erhalten Studierende einen Master of Arts nach dem zweiten Studienjahr (von der Universität Bayreuth auszustellen).

Zulassungsvoraussetzungen


An der Universität Utrecht

An der Universität Bayreuth

Studierende, die sich im MA Interkulturelle Germanistik (120 EC) an der Uni­versität Bayreuth einschreiben und einen Master of Arts-Abschluss in Linguis­tics/Intercultural Communication von der Universität Utrecht haben, werden ein modifiziertes einjähriges Programm – bestehend aus Kursen aus dem ers­ten und zweiten Studienjahr – an der Universität Bayreuth absolvieren.

Studienablaufplan


MA-Doppelabschluss "Interkulturelle Germanistik/Moskauer Staatliche Linguistische Universität

Zwei Masterabschlüsse: Master in der Fachrichtung Linguistik und Master of Arts

  • Das Kooperationsmodell umfasst ein Studium über vier Semester (zwei Jahre).
  • Die am Programm teilnehmenden Studierenden  absolvieren  das  erste Studienjahr (entspricht zwei Semestern) an ihrer Heimatuniversität im MA Linguistik - Mehrsprachige  und interkulturelle Kommunikation: Theorie und Praxis an der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität bzw. im Master Interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth.
  • Sie absolvieren das zweite Studienjahr (entspricht zwei Semestern) an der Partneruniversität  im MA Interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth bzw. im MA Linguistik - Mehrsprachige und interkulturelle Kommunikation: Theorie und Praxis an der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität.

Bewerbung und Zulassung

Die Einschreibung der Studierenden an der Partneruniversität erfolgt auf der Grundlage der Bewerbungsunterlagen, der gültigen Kooperationsvereinbarung und des üblichen Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens.

  • An der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität
    Studierende müssen alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und das übliche Bewerbungs- und Zulassungsverfahren laut den Informationen auf der Hornepage der MSLU durchlaufen.
  • An der Universität Bayreuth
    Studierende müssen  das übliche Bewerbungs- und Zulassungsverfahren laut der Informationen auf der Homepage der Universität Bayreuth und das übliche Einschreibungsverfahren durchlaufen

Abschluss

  • Jeder Austauschstudierende legt eine Masterarbeit vor, die von je einem Rezensenten bzw. wissenschaftlichen Betreuer der beiden Universitäten unabhängig voneinander begutachtet wird.

  • Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums an beiden Universitäten erhalten die  Absolventen und Absolventinnen sowohl einen Master in der Fachrichtung Linguistik (von der MSLU auszustellen) als auch einen Master of Arts (von der UBT auszustellen).

Studienablaufplan


Verantwortlich für die Redaktion: Gabriele Ziegler

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt