IGM_E2.1: Emotions- und Konfliktforschung für die interkulturelle Germanistik
Seminar, SWS:2, VL Nummer: 40559
Startdatum:14.10.2015 Enddatum: 06.02.2016
Termine:
Mittwoch von: 16:00 bis: 18:00 Raum: 2.05 S125 Gebäude: GW I

Dozenten:
Gesine Lenore Schiewer ;

Anmeldung:
Anmeldung über moodle
Inhalt der Lehrveranstaltung:
Der ‚Dialog der Kulturen’ ist ein viel berücksichtigtes Instrument im Umgang mit nationaler und internationaler kultureller Vielfalt, das u.a. in der Außenpolitik der deutschsprachigen Länder als wichtig gilt. So wurde z.B. in dem vom früheren Generalsekretär der Vereinten Nationen Kofi Annan 2001 initiierten Band „Crossing the Divide. Dialogue among Civilizations“ ein Rahmenkonzept für die Praxis des Dialogs auf politischen, institutionellen und gesellschaftlichen Ebenen vorgestellt. Ziel war damals und ist es bis heute, eine Gegenposition zu Samuel P. Huntingtons These vom sog. ‚Clash of Civilizations’ einzunehmen und im interkulturellen und interreligiösen Dialog eine Chance der globalen Verständigung sowie einer friedlichen Zukunft zu sehen. In diesem Seminar werden Konzepte der interkulturellen Dialogforschung vorgestellt und Ansätze der Dialogdidaktik diskutiert. Dabei wird auch auf die Möglichkeiten der Einbindung interkultureller literarischer Texte Bezug genommen.
Literaturhinweise zu dieser Veranstaltung:
Das Seminarprogramm und die im Kurs behandelten Texte werden rechtzeitig zum Semesterbeginn bereitgestellt.
Für Hörer aller Fakultäten: nein

Skripten:

Die Skripten zur Veranstaltung finden Sie auf dem eLearning-Server der Uni Bayreuth.

Universität Bayreuth -