IG-BA 3.1: Ethnographisches Deutschland
Proseminar, VL Nummer: 40570
Startdatum:14.10.2015 Enddatum: 06.02.2016
Termine:
Mittwoch von: 14:00 bis: 16:00 Raum: 2.01 S121 Gebäude: GW I

Dozenten:
Peter Kistler ;

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt über moodle (https://elearning.uni-bayreuth.de).
Inhalt der Lehrveranstaltung:
Im Seminar werden Erschließungsverfahren deutscher Lebenswelten durch, im weiteren Sinne ethno-graphische Techniken besprochen: teilnehmende Beobachtung, semantische Begriffsrecherchen, kul-tursemiotische Analysen, Erstellung von Taxonomien und Formen des Interviews. Dabei spielt die „Befremdung des Eigenen“ eine Schlüsselrolle. Erfolgreiche Teilnahme: Präsentation, Hausarbeit.
Literaturhinweise zu dieser Veranstaltung:
Girtler, Roland: Methoden der Feldforschung. Wien u.a.: Böhlau 20014. Hauschild, Thomas; Warneken, Bernd Jürgen (2002): Inspecting Germany. Hamburg: LIT (Kopiervorlage im Semesterapparat). Hirschauer, Stefan; Amann, Klaus (Hrsg.) (1997): Die Befremdung der eigenen Kultur: Zur ethnographischen Herausforderung soziologischer Empirie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
Für Hörer aller Fakultäten: nein

Universität Bayreuth -