IGM G_Wahlveranstaltungen aus Lehrangebot Fak. 2, 3, 4 oder 5 im Gesamtumfang von 12 CP: Literatur und Gedächtnis. Alexander Kluges Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte
Seminar, SWS:2, VL Nummer: 40573
Startdatum:24.04.2017 Enddatum: 30.07.2017
Termine:
Mittwoch von: 8:00 bis: 10:00 Raum: 3.19 S125 Gebäude: GW I

Dozenten:
Wolf Dieter Otto ;

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über moodle (https://elearning.uni-bayreuth.de).


Inhalt der Lehrveranstaltung:
Alexander Kluge ist Autor und Regisseur von bislang 23 Filmen und zahllosen TV-Sendungen, doch „mein Hauptwerk“, so hat er einmal gesagt, „das sind meine Bücher“. Kluge bevorzugt die ‚kleinen Formen‘ und nennt sie ‚Geschichten‘, die in ihrer Gesamtheit ein einzigartiges Archiv einer literarischen Erinnerungsarbeit an der deutschen Geschichte und ihren Abgründen beinhaltet. In dem Seminar werden wir ausgewählte Texte lesen und diskutieren; auch das Filmwerk soll angemessen berücksichtigt werden. Leistungsnachweis: Referat, Klausur
Allgemeines:

Das Seminar findet 14.tg. statt.


Literaturhinweise zu dieser Veranstaltung:
Alexander Kluge: Glückliche Umstände, leihweise. Das Lesebuch. Frankfurt/Main 2008 Alexander Kluge: 30. April 1945. Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbildung der Deut-schen begann. Frankfurt/Main 2014 Alexander Kluge: ‚Wer ein Wort des Trostes spricht, ist ein Verräter‘. 48 Geschichten für Fritz Bauer. Frankfurt/Main 2013 Wolf-Dieter Otto: Apokalypse und/oder kulturdifferentes Risikobewusstsein. Alexander Kluges multime-diale , thematische Montage‘ aus Anlass des Reaktorunfalls in Fukushima/Japan, in: Klaus Schenk, Renata Cornejo, Laslo V. Szabo(HG:) Zwischen Kulturen und Medien. Zur medialen Inszenierung von Interkulturalität. Wien 2016, S. 292-308
Für Hörer aller Fakultäten: nein

Universität Bayreuth -