IG-BA 4.1.1:Interkulturelle Literaturwissenschaft: Theorie, Fragestellungen und Anwendungsfelder am Beispiel von 'Chamisso-Literatur'
Proseminar, SWS:3, VL Nummer: 40583
Startdatum:13.04.2016 Enddatum: 16.07.2016
Termine:
Mittwoch von: 16:00 bis: 18:00 Raum: 2.05 S125 Gebäude: GW I

Dozenten:
Gesine Lenore Schiewer ;

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über moodle (https://elearning.uni-bayreuth.de).


Inhalt der Lehrveranstaltung:
Was ist interkulturelle Literatur und mit welchen theoretischen Ansätzen wird sie in der Literaturwissenschaft beschrieben? Welches sind wissenschaftlich relevante Fragestellungen und worin bestehen Anwendungsfelder interkultureller Literaturwissenschaft? – In diesem Seminar geht es am Beispiel ausgewählter literarischer Texte von Preisträgerinnen und Preisträgern des Adelbert von Chamisso-Preises um diese zentralen Aspekte: Ausgehend von der Frage, was es heißt, Sprach- und Kulturwechsel in Literatur ästhetisch zu gestalten, werden Grundlagen einer Literaturdidaktik des Dialogs entwickelt, die darauf ausgerichtet ist, interkulturelle Literatur, wie die der Chamisso-Preisträger, der universitären Lehre und schulischen Curricula zugänglich zu machen. Zugrunde gelegt werden neben literarischen Primärtexten auch Einblicke in literarische Lesungen und Werkstätten von Chamisso-Autoren und -Autorinnen. Das Seminarprogramm und die im Kurs behandelten Texte werden rechtzeitig zum Semesterbeginn bereitgestellt.
Literaturhinweise zu dieser Veranstaltung:
Becker, Artur (2013): Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang. Frankfurt am Main: Weissbooks. Oliver, José (2013): Lyrisches Schreiben im Unterricht. Vom Wort in die Verdichtung. Stuttgart: Klett-Kallmeyer. Stavaric, Michael (2011): Brenntage. München: Beck. Zaimoglu, Feridun (62004): Kanak Sprak. 24 Mißtöne vom Rande der Gesellschaft. Hamburg: Rotbuch.
Für Hörer aller Fakultäten: nein

Universität Bayreuth -