IG-BA 4.1.2: Text und Leser. Das interkulturelle Lesergespräch
Proseminar, SWS:2, VL Nummer: 40565
Startdatum:Blockveranstaltung, 29.05./05.06./13.06.2015, 10-17
Termine:
nach Vereinbarung von: 8:00 bis: 18:00 Raum:

Dozenten:
Liudmyla Schuster ;

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über moodle (https://elearning.uni-bayreuth.de).


Inhalt der Lehrveranstaltung:
In der Interkulturellen Germanistik fungiert das interkulturelle Lesergespräch als ein wichtiges ‚Instrument‘ für die Vermittlung deutscher Literatur und Kultur als eigene und fremde über kulturelle Grenzen hinweg. Dem interkulturellen Lesergespräch liegen zwei miteinander eng verbundene Kommunikationsprozesse zugrunde – ein imaginärer ‚Dialog‘ zwischen dem (deutschsprachigen) Text und dem (fremdkulturellen) Leser und eine reale Diskussion zwischen den (fremdkulturellen) Lesern. Im Seminar sollen davon ausgehend rezeptionstheoreti-sche Grundlagen des interkulturellen Lesergesprächs sowie Herausforderungen und Probleme eines kulturellen Austausches über literarische Texte herausgearbeitet und diskutiert werden. Weiterhin sollen im Rahmen des Seminars konkrete Lesergespräche initiiert und erprobt werden. Als deren Grundlage dienen deutschsprachige literarische Werke der Gegenwart (v.a. Kurzgeschichten, Erzählungen und Gedichte), die sich mit unterschiedlichen Kulturthemen (u.a. Fremdheit, Arbeit, Familie) beschäftigen. Seminarteilnehmer(inn)en werden dazu ermutigt, eigene Vorschläge bezüglich der Auswahl literarischer Texte in den Seminarplan einzubringen. Leistungsnachweis: Referat, Klausur
Allgemeines:

Die Vorbesprechung (obligatorische Teilnahme) findet am Freitag, 24.04.2015, 10-13 statt. 


Literaturhinweise zu dieser Veranstaltung:

Esselborn, Karl (2012): Interkulturelle Literaturvermittlung zwischen didaktischer Theorie und Praxis. München: iudicium. Krusche, Dietrich (1993): Literatur und Fremde. München: iudicium. Steinmetz, Horst (1996): Moderne Literatur lesen. München: C.H. Beck.


Für Hörer aller Fakultäten: nein

Universität Bayreuth -